Susanne Frei - Der Teamplayer bei uns! 

Stets ein kühlen Kopf und die Administration bestens im Griff!

Liebe Hochzeitsbranche, liebe Brautpaare

Nun ist der Ball bei mir gelandet und ich darf euch ein wenig aus meinem Leben zwischen Familie, Büro und Weiterbildung erzählen. Und natürlich darüber, wie ich bei der Maja Giger GmbH gelandet bin.

Umzug in die Ostschweiz

Nachdem ich vor über 10 Jahren der Liebe wegen von Basel in die schöne Ostschweiz zog, wollte ich mich beruflich umorientieren und weiterbilden. Beim Infoabend für den Basiskurs an der ESB St. Gallen habe ich Maja zum ersten Mal getroffen. Dass sich unsere Wege auch in Zukunft kreuzen würden, wusste da noch niemand.

Von der Primarlehrerin zur Eventmanagerin

Als gelernte Primarlehrerin hatte ich durchaus Erfahrung darin Anlässe, Schulstrukturen und ganze Schuljahre zu planen und organisieren. Nun sollte das Ganze aber durch eine schulische Weiterbildung gefestigt und offiziell anerkannt werden. Meine Ausbildung zur Eventmanagerin absolvierte ich an der ESB St. Gallen, wo, ob Zufall oder Schicksal sei dahin gestellt, Maja in derselben Klasse eingeteilt war. Viele Gruppenarbeiten und Präsentationen mussten vorbereitet werden und es war sehr schnell klar, dass wir als Team super zusammenspielten.

Bei zahlreichen Autofahrten zu den verschiedenen Schulorten wurde schnell klar, dass wir immer etwas zu lachen hatten, was bis heute eine unserer Zutaten für die starke Zusammenarbeit ist.

Und so nahm mein Schicksal seinen Lauf 😊

Noch während der Ausbildung stellte sich heraus, dass Maja bald eine freie Stelle in Ihrem Team zu besetzen hätte und so landete meine Bewerbung schnell auf Ihrem Tisch.

Von 2012 bis 2016 arbeiteten wir also gemeinsam bei den Olma Messen St. Gallen und organisierten die Fest- und Hochzeitsmessen St. Gallen, Zürich und Basel. Aufgrund meiner bevorstehenden Mutterschaft, inzwischen bestimmen unsere zwei liebenswerten, Energiebündel einen Grossteil meines Alltags, gab ich meine damalige Stellung auf.

Never Change a Winning Team

Doch den Kontakt haben wir nie verloren und so habe ich immer mitbekommen, was gerade so läuft in der Branche und welche Projekte bei Maja in der Pipeline warten. Bei einem gemeinsamen Spaziergang und spannenden Gesprächen über die Zukunft und die neue Selbständigkeit von Maja haben wir dann entschieden wieder zusammen zu spannen.

Rucksack füllen

Um das Know-how im Team noch zu steigern und unsere Kundinnen und Kunden im Bereich Marketing noch besser beraten zu können, habe ich im letzten Jahr die Ausbildung zur Marketingfachfrau mit eidg. Diplom besucht und diese im Juni 2022 erfolgreich bestanden. JUHUII!

Auch wenn die Schulabende neben der Arbeit und Familienalltag ganz schön anstrengend waren, hat sich der Aufwand gelohnt und nun brenne ich darauf das Gelernte im Berufsalltag umzusetzen.

Zwischen Familienalltag und Hochzeitsbranche

Zugegeben, meine Welten sind meistens ganz schön verschieden. Auf einer Seite Familie, Kids, Sandkasten, Elternanlässe, Haushalt, spielen, Geschichten lesen, trösten und vieles mehr und auf der anderen Seite Kundinnen und Kunden beraten, Angebote schreiben, Hallenpläne zeichnen, Termine einhalten, Projekte mitgestalten usw.

Und genau diese Abwechslung liebe ich.

Ich freue mich riesig auf den Januar mit der Swiss Wedding World in Bern und Zürich, was sich wie nach Hause kommen anfühlt und natürlich auf die neuen Projekte wie den Hochzeitsgipfel, den ich zum ersten Mal mitgestalte, aber auch auf alle kommenden Projekte die noch auf uns warten.

In dem Sinne bis bald!

Herzlichst

Eure Susanne